Wanderritt in Andalusien – Alpujarra-Kurzwanderritt

Der perfekte Wanderritt für alle, die keine ganze Woche Zeit haben! Erkunden Sie die uralten Reitwege, die traditionell von Dorf zu Dorf gingen, Bergbauernhöfe miteinander verbanden und im Sommer über die Pässe nach Norden führten. Wenn man sich jeden Tag von Ort zu Ort bewegt, entdeckt man den Charme der kleinen weiss getünchten Bergdörfer mit ihrer typischen Berberarchitektur, die berühmten "Weissen Dörfer" Andalusiens!
ab € 995
Wanderritte/Trails - Sie reiten immer weiter, also von A nach B nach C
Kurzprogramme, langes Wochenende oder ähnliches
Fortgeschrittener mit ca. 100 Reitstunden und mind. 1 Jahr Erfahrung im Gelände, keine Probleme in allen 3 Gangarten, sattelfest
Vielseitigkeitssattel bzw. Wanderreitsattel
Doppel- oder Einzelzimmer mit Dusche/WC, teils mit Tel. oder TV, meistens mit Swimmingpool, Sauna o.ä.

Der perfekte Wanderritt für alle, die keine ganze Woche Zeit haben! Trotzdem ein Reiturlaub Spanien, wie er im Buche steht.

Erkunden Sie die uralten Reitwege, die traditionell von Dorf zu Dorf gingen, Bergbauernhöfe miteinander verbanden und im Sommer über die Pässe nach Norden führten. Wenn man sich jeden Tag von Ort zu Ort bewegt, entdeckt man den Charme der kleinen weiss getünchten Bergdörfer mit ihrer typischen Berberarchitektur, die berühmten „Weissen Dörfer“ Andalusiens!

1. Tag:

Transfer vom Flughafen Malaga ins Dorf Bubion. In Bubion wohnen Sie in der charmanten Casa la Sevillana. Ein komfortables Stadthaus aus dem 19. Jahrhundert mit nur 7 Zimmern. Das kleine Hotel liegt mitten im Ort, nur wenige Gehminuten von den örtlichen Restaurants und Cafés entfernt. Gemeinsames Abendessen.

2. Tag:

Heute reiten wir nach Osten, nach Trevelez, mit 1.486 Metern die höchste Gemeinde Spaniens, die kein Skigebiet ist.
Im Laufe des Vormittags steigen wir allmählich (ca. 350 m) auf Forstwegen und Reitwegen ab. Der Weg geht durch Obstgärten und über kleine Terrassen und führt an den Dörfern Capilerilla, Pitres und Portugos vorbei.
Es gibt einige Stellen, an denen es notwendig ist, die Pferde zu führen.
Wir verlassen das Dorf Portugos und beginnen den 600 Meter hohen Aufstieg zu unserem Picknickplatz im Schatten der Pinienwälder.
Nach dem Mittagessen folgen wir dem Waldweg nach Trevelez. Dieser Weg behält ungefähr die gleiche Höhe bei, wie er sich durch Wälder und kleine Bergbauernhöfe schlängelt. Es gibt einige gute Möglichkeiten für Galoppaden.
Am Ende des Tages laufen Sie ca. 15 Minuten einen alten Steinweg hinunter ins Dorf. Übernachtung und Abendessen im komfortablen Hotel Fragua im alten Viertel von Trevelez. Poolbenutzung von Juni bis September.

3. Tag:

Die Route führt weiter nach Osten zum Dorf Berchules. Nach einem 10-minütigen Spaziergang durch die Strassen von Trevelez tränken wir die Pferde an einer der vielen Quellen, steigen auf und gehen zum Fluss hinunter.

Über den Fluss führt der jahrhundertealte Reitweg zunächst entlang des maurischen Bewässerungskanals und dann durch immergrüne Steineichen- und Kiefernwälder hinauf in die offenen Weideflächen der Sierra de Juviles. Über den offenen Hang hinunter haben wir eine grossartige Aussicht auf die Küste von Almeria und die Contraviesa-Berge. Wir steigen wieder hoch, bevor wir im Eichenwald ein Picknick machen.

Nach dem Mittagessen folgen wir einem Feldweg, der uns in das Dorf Berchules führt. Der letzte Abstieg ins Dorf erfolgt zu Fuss, gefolgt von einem 15-minütigen Spaziergang durch die Gassen zu den Ställen und unserem Hotel. Übernachtung und Abendessen im komfortablen Hotel Berchules. (Pool Juni bis Ende September)

4. Tag:

Wir verlassen das Dorf Berchules auf einem der alten Wege und biegen in den Forstweg ein, auf dem wir gute Galopp- und Trabmöglichkeiten haben.
Am späten Vormittag kommen wir zum Sulayr-Pfad, der sich durch die Pinienwälder zum Kamm des „Lomo de Piedra Ventana“ schlängelt.
Der Weg führt über den Kamm in ca. 1.700 Metern Höhe, um den Abstieg durch die Kiefernwälder zum Dorf Trevelez zu beginnen. Picknick im Schatten der Bäume mit herrlichem Blick über das Tal bis zum Gipfel des Mulhacen (3.486 m), südlich das Mittelmeer und an klaren Tagen kann man bis Afrika sehen.
Nach dem Mittagessen steigt der Weg allmählich durch Kiefern- und Eichenwälder zum Dorf Trevelez ab. Übernachtung und Abendessen im komfortablen Hotel Fragua beim Reiturlaub Spanien.

5. Tag:

Rückritt nach Bubion auf einem Weg, der uns hoch in die Berge oberhalb von Trevelez führt. Die unbefestigte Straße, die aus dem Dorf herausführt, lädt zu guten Galoppaden ein, bevor sie auf den Weg trifft, der in die Sierra führt. Dieser Weg steigt steil durch Eichenwälder und offene Weideflächen auf ca. 2.400 m hoch.

Picknick auf 2.400 m Höhe mit atemberaubendem Blick über das Mittelmeer, das Tal von Trevelez und die Ausläufer der Contraviesa. Am Nachmittag verlassen wir die offenen Weideflächen und folgen dem Pfad, der durch Kiefernwälder zu den Ställen führt. Übernachtung und Abschiedsessen in Bubion.

6. Tag:

Nach dem Frühstück Abfahrt zum Flughafen Malaga. Damit endet dieser kurze Reiturlaub Spanien
(Änderungen möglich)

So wohnen Sie:

Doppel- oder Einzelzimmer mit Dusche/WC in kleinen, schönen Landhotels.

So sollten Sie reiten können:

Sie sollten sattelfest und fir für die Berge sein. Reiterliches Können ab 2.

Pferde und Sättel:

Zuverlässige, trittsichere Andalusier und Andalusier-Araber. - Vielseitigkeitssättel.

So können Sie anreisen:

Flughafen Malaga, Transfer oder Mietwagen.

Unser Angebot

Wanderritt in Andalusien – Alpujarra-Kurzwanderritt

Reiterliches Können:

ab 2

Teilnehmer:

min. 3 Pers.

Buchungscode:

DU0ESX551

Preis:

€ 995

Termine:
25.04. - 30.04., 16.05. - 21.05., 27.06. - 02.07., 18.07. - 23.07., 22.08. - 27.08., 26.09. - 01.10., 10.10. - 15.10., andere Termine auf Anfrage
Leistungen:

6 Tage/5 Üb., DZ m. Dusche/WC, VP = Vollpension (mittags Picknick), 4 Reittage à 5 - 6 Std., englisch/span.spr.Reitbegleitung, Transfers.

Optionen:

eigene Anreise bis Malaga
EZ-Zuschlag € 150
Transfer ab Flughafen Malaga 17.00 Uhr
Flüge und Mietwagen www.urlaubspferd.de