Wanderritt Abruzzen – im Naturpark Abruzzen – Lazio – Molise

Sie suchen einen Wanderritt in den Bergen Italiens, in den Abruzzen? Der Ritt wird Ihnen die grosse Vielfalt des Nationalparks Abruzzen, Lazio und Molise zeigen und die Berge bis auf 2.250 m mit ihren atemberaubenden Tälern und den reinen Gebirgsbächen. Wie sagen die italienischen Reiter “This is the real idea of paradise”.
ab € 980
Wanderritte/Trails - Sie reiten immer weiter, also von A nach B nach C
Fortgeschrittener mit ca. 100 Reitstunden und mind. 1 Jahr Erfahrung im Gelände, keine Probleme in allen 3 Gangarten, sattelfest
Vielseitigkeitssattel bzw. Wanderreitsattel
Westernsattel und Zäumung
Doppel- oder Einzelzimmer, teils mit Bad, teils Etagenbad, manchmal auch Mehrbettzimmer

Sie suchen einen Wanderritt in den Bergen Italiens, in den Abruzzen? Dieser Wanderritt in den Abruzzen wird Ihnen die grosse Vielfalt des Nationalparks Abruzzen, Lazio und Molise zeigen und die Berge bis auf 2.250 m mit ihren atemberaubenden Tälern und den reinen Gebirgsbächen.

Wie sagen die italienischen Reiter “This is the real idea of paradise”.

Während Ihres Rittes sehen Sie u.a. Hirsche, Rehe und Gemsen, und mit etwas Glück Bären. Sie sehen die charakteristischen Dörfer der Abruzzen, Ruinen der mittelalterlichen Burgen, Klöster und Berghütten. Zu Abend geniessen Sie die ausgezeichnete, traditionelle Küche der Abruzzen und mittags stärkt Sie ein kräftiges Picknick.

1. Tag:

Ankunft auf dem Reithof in Pescasseroli, der “Hauptstadt” des Nationalparks. Ihre Gastgeber heissen Sie willkommen und besprechen den Ablauf des Trails mit Ihnen. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag:

Der erste Reittag führt uns nach Scanno durch herrliche Buchenwälder und über einen Bergpass auf 1.700 m.

3. Tag:

Wir verlassen Scanno und machen uns auf den Weg nach Pescocostanzo, ein Beispiel für einen typischen Ort der Abruzzen. Wir passieren Valle Jovana auf ca. 1350 m, dann das Amphitheater von Serra Sparvena auf 1.700 m, wo wir sicherlich Rehe und Hirsche sehen. Danach geht es zum “Plateau of 5 Miglia” auf ca. 1.280 m. Übernachtung in einem Bauernhaus.

4. Tag:

Wir verlassen Pescocostanzo. Unser heutiges Ziel ist Alfedena. Nach einigen Minuten sind wir in Roccaraso, ein bekanntes Skigebiet Italiens. Auf ca. 820 m erreichen wir Castel di Sangro. Durch das Flusstal des Sangros gelangen wir nach Alfedena, Hauptort der Sannios, eine romanische Bevölkerung, die seinerzeit beim Aufbau Roms mithalf. Übernachtung in einem Agriturismo.

5. Tag:

Früh am Morgen brechen wir auf nach Picinisco, denn heute haben wir einen langen Aufstieg vor uns auf den höchsten Berg des Parks mit 2.185 m. Eine phantastische Landschaft!

6. Tag:

Unser Ritt führt uns am See Grotta Campanaro vorbei, dann gelangen wir nach Valico dell`Orso, im Herzen der Abruzzen, Lazio und Molise Nationalpark auf 1.680 m, nahe dem Gebirge von Camosciara. Später geht es ins Tal von Opi, und wir sind zurück.  Damit endet er – unser Wanderritt in den Abruzzen. – Auf Wunsch zusätzliche Übernachtung möglich.
(Änderungen möglich)

So wohnen Sie:

Auf dem Reithof Doppel- oder Einzimmer mit Dusche/WC, unterwegs DZ oder Mehrbettzimmer.

So sollten Sie reiten können:

Sie sollten sattelfest und fit für die Berge sein. Reiterliches Können ab 2.

Pferde und Sättel:

Zuverlässige, trittsichere Pferde, u. a. Criollos. Vielseitigkeits – und Westernsättel.

So können Sie anreisen:

Auto oder Zug bis Avezzano, weiter per Bus oder Flug bis Rom und Mietwagen.

Unser Angebot

Wanderritt Abruzzen – im Naturpark Abruzzen – Lazio – Molise

Reiterliches Können:

2

Teilnehmer:

min. 6 Pers. - max. 10 Pers.

Buchungscode:

DU0ITX400

Preis:

€ 980

Termine:
Mai - Ende Juli und September - Oktober, sonntags bis freitags, andere Tage auf Anfrage
Leistungen:

6 Tage/5 Üb., DZ oder Mehrbettzimmer, VP = Vollpension incl. Tischwein, 5 Reittage (insges. ca. 30 Std.), Gepäcktransport, englisch/ital.spr. Reitbegleitung.

Optionen:

eigene Anreise
zusätzliche Übernachtung möglich
Transfer von Avezzano € 20 pro Strecke
Flüge sowie Mietwagen unter www.urlaubspferd.de