Pionier-Trail durch die Anden – reiten in Patagonien

Wir reiten in der Wildnis, im unglaublichen Patagonien. Der Ausgangspunkt liegt eingebettet in den Anden. Ein Erlebnis in einem unbewohnten Land, wo wir höchstens einige Mapuche-Indianer treffen!
ab € 1590
Wanderritte/Trails - Sie reiten immer weiter, also von A nach B nach C
Fortgeschrittener mit ca. 100 Reitstunden und mind. 1 Jahr Erfahrung im Gelände, keine Probleme in allen 3 Gangarten, sattelfest
Westernsattel und Zäumung
Mehrbettzimmer, teils auch Doppelzimmer in einfachen Hütten oder Häusern, simple Sanitäreinrichtungen
einfache Zelte, manchmal mit Isomatte

Wir reiten in der Wildnis, im unglaublichen Patagonien. Der Ausgangspunkt liegt eingebettet in den Anden. Ihr Reiturlaub in Patagonien.

Auch bei diesem Trail haben wir ein eingespieltes Team an unserer Seite, sowohl unsere nette Reitbegleitung als auch unsere sorgfältig ausgesuchten Pferde. Ein Erlebnis hier zu reiten, wo wir höchstens einige Mapuche-Indianer treffen!

1. Tag:

Transfer von San Martin zur Estancia. Willkommens-Dinner, ein traditionelles argentinisches Grillabendessen.

2. Tag:

Am Morgen starten wir unseren Ritt durch die ersten Araukarien-Wälder, die “Monkey Puzzle Trees”. Es geht zunächst nach Westen in die Anden, durch die trockene patagonische Steppe.

3. – 6. Tag:

Wir kommen zu einzigartigen Plätzen, rasten an Flüssen oder Seen. Auf dem Weg zum Fluss Relén, wo wir am 3. Tag campen, übernachten wir unter den grossen Monkey Puzzle-Bäumen. Wir reiten durch die trockene Steppe, durch riesige naturbelassene Wälder, durch Täler und über Berge, bedeckt mit subantarktischen Wäldern, sehen hoch oben den Condor! Wir sind im Mapuche-Indianergebiet. Der nächste Übernachtungsplatz liegt an einem märchenhaften Lengas-Wald, wie in einem Tolkien-Roman! Viele uralte Bäume liegen im Wald. Weiter geht der Ritt Richtung Picudo Mountain, der höchste Punkt unseres Rittes mit einer tollen Aussicht! Übernachtung am See.

Am letzten Tag sind wir direkt an der Grenze zu Chile! Durch dieses Tal erreichten die Mapuche-Indianer über Jahrhunderte auf ihrem Weg durch die Anden den Pazifischen Ozean. – Wir überqueren einige Flüsse in den patagonischen Wäldern, kommen zum Pulmari See. Ein aussergewöhnliches Land, das einen grossen Eindruck bei uns hinterlässt. Am letzten Tag erreichen wir wieder die Estancia. Die Zivilisation hat uns wieder: Strom und heisses Wasser!
Zum Abschied auf der Estancia ein Barbecue. Damit endet Ihr Reiturlaub in Patagonien.

7. Tag:

Frühstück und Transfer zum Flughafen San Martin de los Andes.
(Änderungen möglich)

P.S.: Gerne können Sie Ihre Reise auch verlängern, z. B. mit einer Rafting-Tour auf dem Alumine. Oder wie wäre es mit einer Tango-Show in Buenos Aires?

 

So wohnen Sie:

Zeltübernachtungen bzw. 2 x einfache Unterbringung auf der Estancia. (Schlafsack wird auf Wunsch gestellt)

So sollten Sie reiten können:

Sie sollten sattelfest sein. Reitzeit ca. 5 – 6 Stunden. Reiterliches Können ab 2.

Pferde und Sättel:

Trittsichere Criollos und Polo-Pferde. - Recado-Sättel, ähnlich dem Westernsattel.

So können Sie anreisen:

Flug via Buenos Aires nach San Martin de los Andes, Transfer. – Reisepass erforderlich.

Unser Angebot

Pionier-Trail durch die Anden – reiten in Patagonien

Reiterliches Können:

2

Teilnehmer:

min. 4 Pers.

Buchungscode:

DU0ARG400

Preis:

€ 1590

Termine:
Anfang November bis Anfang Mai, jeweils sonntags bis samstags, auf Anfrage auch andere Anreisetage möglich
Leistungen:

7 Tage/6 Üb., Camp bzw. Zelt, VP = Vollpension incl. Tischwein, 5 Reittage, englisch/span.spr.Reitbegleitung, Gepäcktransport per Packpferd, Transfers.

Optionen:

eigene Anreise bis San Martin
Flüge unter www.urlaubspferd.de