Auf den Spuren des “heiligen Grals” – Wanderritt Aragon – unterwegs auf dem Jakobsweg

Dieser Trail bringt Sie durch eine der schönsten Landschaften in den Pyrenäen von Aragon. Kombiniert wird der Ritt mit der Legende des “Heiligen Grals”. Lt. Überlieferung war hier einst der mythische Kelch in einem der Klöster versteckt. Wir reiten also durch eine atemberaubende Landschaft und entdecken alte Klöster, die zudem architektonisch von besonderer Bedeutung sind
ab € 1160
Wanderritte/Trails - Sie reiten immer weiter, also von A nach B nach C
Fortgeschrittener mit ca. 100 Reitstunden und mind. 1 Jahr Erfahrung im Gelände, keine Probleme in allen 3 Gangarten, sattelfest
Westernsattel und Zäumung
Vielseitigkeitssattel bzw. Wanderreitsattel
Doppel- oder Einzelzimmer mit Dusche/WC, teils mit Tel. oder TV, meistens mit Swimmingpool, Sauna o.ä.

Wanderritt Aragon – der „heilige Gral“

Ein exklusiver Reiturlaub in Spanien wartet hier auf Sie! Dieser Trail bringt Sie durch eine der schönsten Landschaften in den Pyrenäen von Aragon. Kombiniert wird der Ritt mit der Legende des “Heiligen Grals”. Lt. Überlieferung war hier einst der mythische Kelch in einem der Klöster versteckt. Wir reiten also durch eine atemberaubende Landschaft und entdecken alte Klöster, die zudem architektonisch von besonderer Bedeutung sind.

1. Tag:

Anreise zum Abendessen.

2. Tag:

Morgens gegen 9.00 Uhr bereiten die Pferde vor und begeben uns auf den Jakobsweg. Wir reiten nach Jaca, der alten Hauptstadt des Königreichs Aragon. Die Kathedrale dort beherbergt eine Sammlung der schönsten mittelalterlichen Gemälde. In der Ferne sehen wir bereits die Zitadelle, die Ende des 16. Jahrhunderts erbaut wurde. Über steile Wege erreichen wir schnell an Höhe und erfreuen uns an den majestätischen Ausblicken auf die Pyrenäen. Zwischendurch geniessen wir einige schöne Galoppaden. Wir erreichen San Juan de la Peña, Übernachtung in einem 4*-Hotel mit SPA.

3. Tag:

Der Naturpark San Juan und seine zwei Klöster liegen vor uns. Das Kloster, das den “Heiligen Gral“ beherbergte, bietet ein beeindruckendes Bild. Es war im Hochmittelalter das wichtigste Kloster von Aragon. Hier wurden die Könige begraben. Ein paar Kilometer oberhalb befindet sich das zweite Kloster. Die Region ist zudem ein besonderes Schutzgebiet für Vögel. In der Sierra de San Juan lebt z. B. der gigantische Bartgeier, der Gänse- und der Schmutzgeier. Es ist eine der beliebtesten Regionen in Aragón. Wundervolle Ausblicke auf die majestätischen Gipfel der Pyrenäen! Wir besuchen auch Santa Cruz de la Seros. Übernachtung in der Hospedería. Vielleicht haben Sie Lust, sein SPA zu nutzen.

4. Tag:

In der Nähe der Peña erreichen wir Bailo, einen kleinen Ort, in dem angeblich der Gral versteckt war. Wir sind in einer traumhaften Gegend mit Quellen und Schluchten und besichtigen historische Schlösser, auf den Spuren einer reichen Vergangenheit. Die Landschaft ist so überwältigend, dass wir die Legende um den Gral vergessen!

5. Tag:

Von Bailo aus nehmen wir den Camino de Santiago, um den Fluss Aragón zu überqueren und in Richtung Biniés zu reiten. Wir erreichen eine geschützte Landschaft, die von zahlreichen spektakulären Canyons durchzogen ist. Vertikale Wände, schwindelerregende Abgründe, eine der schönsten Gegenden der Pyrenäen!

6. Tag:

Wir überqueren den alten Camino de Santiago und kommen ins Herz der aragonesischen Pyrenäen. Diese Route des Heiligen Grals, entworfen vom Direktor des Pferdesports in den Pyrenäen und genehmigt von der Königlichen Reiterlichen Vereinigung, hat enorm viel Arbeit gekostet. Und wir freuen uns, dass wir sie erreiten dürfen.

7. Tag:

In Siresa steht das mittelalterliche Kloster San Pedro, eines der ältesten in Aragon. Auch hier war der heilige Gral angeblich verborgen. Die Klöster waren sehr interessiert an der Sage, da es eine Quelle des Reichtums bot und der Handel blühte. Wir sind im schönen Tal von Hecho und durchqueren kleine Bergdörfer, die die Architektur der Pyrenäen bewahren, bevor wir zurück sind. – Auf Wunsch kann eine Übernachtung dazu gebucht werden. Ein wirklich exklusiver Reiturlaub in Spanien!
(Änderungen möglich)

 

So wohnen Sie:

DZ mit Dusche/WC in Hotels und teils Mehrbettzimmer.

So sollten Sie reiten können:

Sie sollten sattelfest sein. Reiterliches Können ab 2.

Pferde und Sättel:

Trittsichere Pferde, u. a. Andalusier, Anglo-Araber u. Quarter. - Western- und Vielseitigkeitssättel.

So können Sie anreisen:

Mit dem Auto oder Flug Pau (F), Bilbao oder Zaragossa, Transfer oder Mietwagen.

Unser Angebot

Auf den Spuren des “heiligen Grals” – Wanderritt Aragon – unterwegs auf dem Jakobsweg

Reiterliches Können:

ab 2

Teilnehmer:

min. 6 Pers.

Buchungscode:

DU9ESX630

Preis:

€ 1160

Termine:
03.03. - 09.03., 07.04. - 13.04., 14.04. - 20.04., 21.04. - 27.04., 05.05. - 11.05., 19.05. - 25.05., 09.06. - 15.06., 01.09. - 07.09., 15.09. - 21.09. 13.10. - 19.10.
Leistungen:

7 Tage/6 Üb., DZ oder Mehrbettzimmer, VP incl. Tischwein, 6 Reittage à 5 - 6 Std., Gepäcktransport, engl./franz. /span.spr. Reitbegleitung.

Optionen:

eigene Anreise
Verlängerungstag mit HP € 78
EZ-Zuschlag - soweit vorhanden - ca. € 30 pro Nacht vor Ort zahlbar
Transfer von Pau (Frankreich), Bilbao oder Zaragossa ca. € 180 pro Strecke/Auto (bis 4 Pers.) zahlbar vor Ort
Flüge und Mietwagen www.urlaubspferd.de