Wanderritt Contraviesa – unterwegs im ursprünglichen Andalusien

Ein Wanderritt zwischen der Sierra Nevada und dem Mittelmeer, durch die Bergkette Contraviesa, das ist dieser Trail, der Ihnen das alte Spanien zeigt, wo teils noch Ochsen vor den Pflug gespannt werden. – Über alte maurische Pfade, durch trockene Flussbetten, über schmale Wege reiten Sie.
ab € 1395
Wanderritte/Trails - Sie reiten immer weiter, also von A nach B nach C
Fortgeschrittener mit ca. 100 Reitstunden und mind. 1 Jahr Erfahrung im Gelände, keine Probleme in allen 3 Gangarten, sattelfest
Vielseitigkeitssattel bzw. Wanderreitsattel
Doppel- oder Einzelzimmer mit Dusche/WC, teils mit Tel. oder TV, meistens mit Swimmingpool, Sauna o.ä.

Ein Wanderritt zwischen der Sierra Nevada und dem Mittelmeer, durch die Bergkette Contraviesa, das ist dieser Trail, der Ihnen das alte Spanien zeigt, wo teils noch Ochsen vor den Pflug gespannt werden. Reiten Sie mit Ihrer netten Gastgeberin diesen Trail – dem Wanderritt Sierra Nevada!

1. Tag:

Transfer vom Flughafen. Abendessen und Übernachtung im Landhotel.

2. Tag:

Wir reiten zum höchst gelegenen Dorf Spaniens. Über alte Saumpfade, durch Wald nach Pitres und Portugos. Wir kommen auf ca. 800 m. Durch Pinien- und Eichenwälder gelangen wir nach Trevelez.

3. Tag:

Wir überqueren den Fluss und folgen einem alten Bewässerungskanal, durch Eichen- und Pinienwälder auf ca. 2.000 m! Ein herrlicher Panoramablick auf die Contraviesa, das Mittelmeer und an klaren Tagen bis nach Afrika. Über angelegte Terrassen weiter nach Berchules.

4. Tag:

Am Morgen führen wir unsere Pferde wieder aus dem Ort heraus zum Fluss Guadalfeo. Auf schmalen Pfaden reiten wir gen Osten. Hinter Narila geht es ca. 20 Minuten entlang der Landstrasse, um ins nächste Tal zu gelangen. Über trockenes Land kommen wir zum Fluss, wo wir picknicken. Durch Mandelhaine reiten wir bergauf und später zurück zum Fluss. Übernachtung im Hotel Morayman, eins der beliebtesten der Region, mit viel Geschmack eingerichtet, inmitten von Mandelhainen mit Blick auf den Fluss.

5. Tag:

Da es so schön ist, bleiben wir eine weitere Nacht. Ein Ritt durch Mandel- und Feigengärten und Weinberge. Herrliche Ausblicke auf die Sierra und aufs Meer!

6. Tag:

Wir reiten nach Bubion zurück, ein langer Aufstieg, überqueren den Guadalfeo, folgen einem steilen Pfad nach Lobras und Timar, von dort 7 km einer kleinen Landstrasse, bis wir den Abstieg in die Schlucht von Trevelez starten. Über die alten Römerwege führen wir unsere Pferde bis zu einer Brücke ins hübsche Busquistar. Über Portugos erreichen wir Bubion.

7. Tag:

Über schmale Ziegenpfade reiten wir hinauf in die Sierra. Picknick an einem Gebirgsbach, mit herrlichem Ausblick auf die Sierra und das Meer! Bergab durch Pinienwälder gelangen wir zum Stall. Abschiedsessen und Übernachtung in Bubion.

8. Tag:

Abreise nach dem Frühstück und Fahrt zum Flughafen. Damit endet der Wanderritt  Sierra Nevada.
(Änderungen möglich)

So wohnen Sie:

Doppel- und Einzelzimmer mit Dusche/WC in kleinen, ausgesucht schönen Hotels.

So sollten Sie reiten können:

Sie sollten sattelfest sein. Reiterliches Können ab 2.

Pferde und Sättel:

Gut gerittene, trittsichere Andalusier und Andalusier-Araber. – Vielseitigkeitssättel.

So können Sie anreisen:

Flug nach Malaga, Transfer oder Mietwagen.

Unser Angebot

Wanderritt Contraviesa – unterwegs im ursprünglichen Andalusien

Reiterliches Können:

2

Teilnehmer:

min. 2 Pers.

Buchungscode:

DU0ESX552

Preis:

€ 1395

Termine:
21.03. - 28.03., 28.03. - 04.04., 24.10. - 31.10.; weitere Termine auf Anfrage
Leistungen:

8 Tage/7 Üb., DZ mit Dusche/WC, VP = Vollpension (ausser Dinner am 6. Tag), 5,5 Reittage, Gepäcktransport, englisch/span.spr. Reitbegleitung, Transfer ab Malaga.

Optionen:

eigene Anreise bis Malaga
EZ-Zuschlag € 175
Transfer ab Flughafen Malaga 16.00 Uhr
Flüge und Mietwagen www.urlaubspferd.de